Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • ExLibris Dev

    Konfigurieren der Gültigkeit von EBSCOhost-Volltext-URLs

    Translatable
    Um das Integrationsprofil Link-Resolver-Plutin zu konfigurieren, müssen Sie die folgende Rolle innehaben:
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Alma unterstützt die Funktion der Gültigkeitsprüfung für die Volltext-URL vor der Darstellung für den Endbenutzer durch das Servicemenü View It. Diese Funktion ist nur für EBSCOhost Volltext-URLs verfügbar.
    Das EBSCO Link-Resolver-Plugin führt externe Überprüfungen durch, unter Verwendung einer API, die die genaueste verfügbare URL für den Volltext festlegt.
    Um ein Integrationsprofil zu erstellen, das die Funktion Link-Resolver-Plugin mit EBSCO aktiviert:
    1. Gehen Sie zur Seite Liste der Integrationsprofile (Administration > Allgemeine Konfiguration > Konfigurationsmenü > Externe Systeme > Integrationsprofile).
    2. Klicken Sie auf Neues Integrationsprofil.
    3. Wählen Sie Link-Resolver-Plugin aus der Dropdown-Liste Integrationstyp.
      Integrationstyp-Option für das Link-Resolver-Plugin
    4. Wählen Sie EBSCO aus der Dropdown-Liste Lieferant.
      Lieferanten-Option für das Link-Resolver-Plugin
    5. Klicken Sie auf Weiter.
    6. Wählen Sie für den Status-Parameter Aktiv.
      Parameter Status und API-Benutzer-ID für das Link-Resolver-Plugin
    7. Geben Sie die API-Benutzer-ID ein, die Sie von EBSCO erhalten haben. Die API-Benutzer-ID ist eine benutzerspezifische Authentifizierungs-Zeichenfolge für EBSCO, die aus drei durch Punkte getrennten Teilen besteht, custid.groupid.profileid wobei:
      • custid die EBSCO Administrator-Kunden-ID ist
      • groupid die Gruppen-ID in EBSCOhost ist, wo die Datenbank liegt
      • profileid die Profil-ID in EBSCOhost ist, wo die Datenbank liegt
      Das folgende Beispiel erklärt dieses Format: s123456.main.eit.
      Die Struktur dieser Authentifizierungs-Zeichenfolge ist ident mit der Ziel-Information für Z39.50-Verbindungen.
      Kontaktieren Sie Ihren EBSCO-Vertreter, wenn Sie diese Informationen noch nicht haben.
      Ex Libris verwendet die API-Benutzer-ID, um die Liste der Datenbanken pro Kunde abzurufen. Daher sollte die Benutzer-ID dasselbe Profil sein, das für EIT verwendet wird, und Ihr EIT-Profil sollte alle Volltext-Datenbanken enthalten.
      Weitere Informationen zum Einrichten eines EBSCOhost-API (EIT) Accounts können Sie unter http://support.ebsco.com/eit/ws_admin.php finden.
      Weitere Informationen zur EBSCOhost-API (EIT) können Sie unter http://support.ebsco.com/eit/ws_api_info.php#b finden.
    8. Klicken Sie im Abschnitt Aktionen auf Alle Services suchen. Dies führt eine Bestandssuche für alle Services durch, die das EBSCO Link-Resolver-Plugin verwenden. Die erweiterte Suche in Alma stellt auch die Bedingung Link-Resolver-Plugin zur Verfügung, die Sie verwenden können, um lokale elektronische Sammlungen zu lokalisieren, die von der CKB geändert wurden, um die EBSCO Link-Resolver-API zu verwenden.
    9. Klicken Sie auf Speichern.
    Sobald Sie das Integrationsprofil Link-Resolver-Plugin konfiguriert haben, wird das Link-Resolver-Plugin verwendet, um den Volltext-Link für jene EBSCOhost-Sammlungen zu überprüfen, die von der CKB als für die Überprüfung anwendbar definiert wurden. Wenn aus irgendeinem Grund der externe Überprüfungsprozess nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann, kehrt Alma standardmäßig zur vorherigen Handlungsweise zurück (vor der Verfügbarkeit des Link-Resolver-Plugins) und verwendet den Ziel-Parser in der CKB, um den Link zu berechnen.
    Service-Information des Link-Resolver-Plugins in der Registerkarte Verknüpfungsinformationen
    In der Registerkarte Verknüpfungsinformationen können Sie auch den Status des Integrationsprofils Link-Resolver-Plugin überschreiben, indem Sie für die elektronische Sammlung entweder Aktiv oder Inaktiv auswählen.

    Zusätzliche Informationen und Überlegungen zur Verwendung

    • Lokale Konfiguration – Der Parameter Link-Resolver-Plugin ist eine Option der Registerkarte Verknüpfungsinformationen auf der Seite Editor für elektronische Services, wenn Sie lokale elektronische Sammlungen definieren. Ex Libris erwartet, dass die Services über die CKB angeboten werden und dass die lokale Nutzung dieser Option beschränkt und sorgfältig/klug verwendet wird.
    • DB-Spezifikation der Parser-Parameter – Wenn die in den Parser-Parametern der Registerkarte Verknüpfungsinformationen (siehe unten) definierte DB nicht mit jener übereinstimmt, die während der API-Überprüfung des Link-Resolver-Plugins gefunden wurde, werden die Ergebnisse gefiltert. Das heißt, der Link wird mithilfe der Ergebnisse aus dem externen Überprüfung-Prozess berechnet, der mit dem Link-Resolver-Plugin ausgeführt wurde.
      DB-Spezifikation in den Parser-Parametern der Registerkarte Verknüpfungsinformationen
      Im Falle einer Service-Unterbrechung und wenn die Link-Resolver-Plugin-API nicht in der Lage ist, die Überprüfung mit einer externen Ressource zu beenden, wird die verfügbare DB-Spezifikation verwendet und für die Anzeige im View It Tab des Link Resolvers nicht gefiltert. Alma kehrt standardmäßig zur vorherigen Handlungsweise zurück (vor der Verfügbarkeit des Link-Resolver-Plugins) und verwendet den Ziel-Parser in der CKB, um den Link zu berechnen.
    • Konfiguration einer Netzwerkzone – Bei der Implementierung einer Netzwerkzone muss das Integrationsprofil Link-Resolver-Plugin für die Netzwerkinstitution und für alle Mitgliedsinstitutionen erstellt werden.
    • Was this article helpful?
    --> //doorbell.io feedback widged