Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • ExLibris Dev

    Publishing- und Bestandanreicherung (Allgemeines Publishing)

    Translatable
    Zur Erstellung eines Publishing-Profils müssen Sie eine der folgenden Rollen innehaben:
    • Katalog-Administrator
    • Bestands-Administrator
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Alma ermöglicht es Ihnen, Datensätze in Drittsystemen zu publishen. Alma-Publishing umfasst verschiedene Funktionen:
    • Schrittweise gepublishte Daten durch Dateien oder OAI-PMH.
    • Optional Bestandanreicherung von bestansbezogenen Daten. Diese Anreicherung fügt im Speziellen ein Bestand-Repräsentationfeld (852), einschließlich der folgenden Unterfelder, hinzu:
      • Bibliothek (b)
      • Standort (c)
      • Signatur (h)
    • Normierung (Neuformatierung) der publizierten Daten.
    • Benachrichtigung über Bestandslöschung.
    Gepublishte Datensätze werden mithilfe von UTF-8 codiert.
    Zur Erstellung eines allgemeinen Publishing-Profils für ein externes Ziel:
    1. Öffnen Sie die Seite Publishing-Profile (Ressourcen-Verwaltung > Ressourcen-Konfiguration > Konfigurationsmenü > Datensatz-Export > Publishing-Profile).
      Publishing-Profile im Konfigurationsmenü
      Die Seite enthält eine Liste an verfügbaren Publishing-Profilen.
      Seite Publishing-Profil-Liste
    2. Klicken Sie auf Neues Profil und wählen Sie Allgemeines Profil. Die erste Seite des Profil hinzufügen-Assistenten öffnet sich.
      Seite Publishing-Profildetails, Assistent, Schritt 1
    3. Vervollständigen Sie die Konfigurationsoptionen auf Seite eins des Assistenten mit Verwendung der nachfolgenden Tabelle, die jede Option beschreibt.
      Seite Publishing-Profildetails, Assistent, Schritt 1
      Parameter Beschreibung
      Profilname Ein Profilname, der diese Profil von den anderen Profilen auf der Siete Publishing-Profile-Liste unterscheidet.
      Profilbeschreibung Eine Freitext-Beschreibung des Profils, die in der Seite der Liste der Publishing-Profile im Feld Profilbeschreibung angezeigt wird. Geben Sie markierte Details ein, die Ihnen und anderen die Identifikation der optimalen Verwendung des Profils ermöglichen.
      Status Wählen Sie Aktiv oder Inaktiv. Aktiv macht das Profil für andere Benutzer verfügbar. Inaktiv macht es nicht verfügbar, aber in der Liste der Profile sichtbar (mit einem durchsichtigen Häkchen anstatt eines gelben).
      Planung Wählen Sie Folgendes aus der Dropdown-Liste eine der Planungsoptionen, die vom System bereitgestellt werden (abhängig von Ihrer Zeitzone und dem Datencenter). Es stehen Ihnen tägliche, wöchentliche und monatliche Optionen zur Auswahl zur Verfügung.
      Wenn Sie Nicht angesetzt auswählen wird der Exportprozess für dieses Publishing-Profil nicht ausgeführt, bis Sie eine andere Planungsoption aus der Dropdown-Liste für dieses Profil auswählen.
      E-Mail-Benachrichtigungen Anklicken, um die Seite E-Mail-Benachrichtigungen für planmäßige Prozesse zu öffnen, wo Sie spezifizieren können, welche Benutzer und E-Mail-Adressen E-Mail-Benachrichtigungen erhalten, wenn das Publishing-Profil abgeschlossen wurde. Sie werden auswählen können, ob Sie die Benachrichtigungen für erfolgreiche Prozesse und/oder Prozesse, die Fehler enthalten, senden wollen.
      Inhaltsauswahl
      Setname Klicken Sie auf das Symbol, um alle verfügbaren Sets für das Publishing anzuzeigen. (Sets des folgenden Typs werden angezeigt: Alle Titel, physische Titel, elektronische Titel oder digitale Titel)
      Datensätze filtern
      Wählen Sie aus der Dropdown-Liste den Filter aus, den Sie für die Datensätze verwenden möchten, die Sie im Parameter Set-Name ausgewählt haben . Die Liste der angezeigten Filter ist eine Liste der Anzeigeregeln, die Sie im MD-Editor erstellt haben.
      Anzeigeregeln für Datensätze filtern
      Siehe Arbeiten mit Normalisierungsregeln für weitere Informationen.
      Wenn Sie den Publishing-Job ausführen, wird der Filter, den Sie auswählen, nach der Anreicherung von Datensätzen auf den Datensatz angewendet (wenn Sie die Anreicherung in Schritt 2 des Profil-Assistenten wie unten angegeben angeben) und vor dem gefilterten Datensatz gepublisht.
      Publishing-Profil Anreicherungsparameter
      Datensätze im ausgewählten Satz, die mit der in der Indikationsregel angegebenen Bedingung Richtig übereinstimmen, werden aus dem Satz gefiltert und nicht veröffentlicht.
      Publishing in Zeigt die Ebene an, auf der die Datensätze gepublisht werden. Die folgenden Optionen sind verfügbar:
      • Titelsatz-Ebene (Standard) – Wählen Sie diese Option zum Publishing der Datensätze auf Titelsatz-Ebene. Wenn diese Option ausgewählt ist, wird ein Titelsatz gepublisht, der alle Bestands-, Portfolio- und Exemplar-Informationen aus der Bestandsdaten-Anreicherung enthält.
      • Bestands/Portfolio-Ebene – Wählen Sie diese Option zum Publishing der Datensätze auf Bestands- oder Portfolio-Ebene. Diese Option ist nützlich, wenn Ihre Institution Bestands-Datensätze unabhängig von den Titelsätzen publishen muss. Wenn diese Option ausgewählt ist, wird für alle einmaligen Bestände oder Portfolios, die mit dem Titelsatz verbunden sind, ein Titelsatz gepublisht. Wenn ein Titelsatz mit mehreren Beständen oder Portfolios verbunden ist, so wird der Titelsatz mehrfach gepublisht.
        Um die Titelsatz-Informationen vom Datensatz zu entfernen, müssen zusätzliche Normierungsregeln angewandt werden.
      • Exemplar/Portfolio-Ebene - Wählen Sie diese Option zum Publishing der Datensätze auf Exemplar- oder Portfolio-Ebene. Wenn diese Option ausgewählt ist, wird für alle einmaligen Exemplare oder Portfolios, die mit dem Titelsatz verbunden sind, ein Titelsatz veröffentlicht. Wenn ein Titelsatz mit mehreren Portfolios oder Exemplaren verbunden sein, so wird der Titelsatz mehrfach gepublisht. Alma zeigt eine Meldung an, um Sie auf diese Methode der Ausgabe-Verarbeitung hinzuweisen (siehe Meldung Auf Exemplar-/Portfolio-Ebene publishen). Diese Funktion kann für die Integration mit externen Quellen wie Hathi Trust und Aurora (State Library of Queensland) hilfreich sein.
      Ausgabeformat Wählen Sie in der Dropdown-Liste ein Ausgabeformat, wie z.B.:
      • MARC21 - Titeldaten
      • UNIMARC
      • KORMARC
      • Dublin Core (Einfach)
      • Dublin Core (Qualifiziert)
      Die Optionen, die in dieser Liste angezeigt werden, werden durch die aktiven Register-Einstellungen für Ihr System festgelegt.
      Publishing-Modus Wählen Sie aus:
      • Schrittweise - Seit der letzten Ausführung des Profils geänderte Datensätze publishen
      • Vollständig – Alle Datensätze publishen. Wenn ausgewählt, ist das Feld Angesetzt auf Nicht angesetzt und Am 01 jeden Monats beschränkt.
        Das vollständige Publishing wird nur für nicht gelöschte Datensätze ausgeführt. Sie müssen zudem sicherstellen, dass alte Datensätze, die aus Alma gelöscht/unterdrückt wurden, wie erwartet behandelt werden. Es wird empfohlen, dass Sie ein schrittweises Publishing ausführen, um alle kürzlich gelöschten Datensätze als gelöscht zu publishen.
      • Datenbereich – Alle Datensätze zwischen zwei Daten publishen. Geben Sie Daten ein oder wählen Sie diese in den Feldern Ab Datum und Bis Datum aus (nicht angezeigt). Wenn ausgewählt, kann das Profil nicht geplant werden; es wird einmalig ausgeführt, wenn die Konfiguration beendet ist.
      • Set erneut publishen – Ein bestimmtes (Unter-)Set an Datensätzen publishen. Sie müssen das Set bereits erstellt haben. Geben Sie ein Set ein oder wählen Sie dieses im Feld Setname aus. Wenn ausgewählt, kann das Profil nicht geplant werden; es wird einmalig ausgeführt, wenn die Konfiguration beendet ist.
      Abschnitt Publishing-Protokoll - FTP
      FTP Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um mit dem FTP-Protokoll zu publishen. Dies bedeutet, dass Datensätze mit einer bestimmten FTP-Einstellungen gepublisht werden. Die gepublishten Datensätze sind in dem als Ausgabeformat ausgewählten Format, beispielsweise MARC21.
      Nach der Auswahl erscheinen die folgenden Felder:
      FTP-Konfiguration und Unterverzeichnis Die Feldwerte der FTP-Konfiguration Feld werden aus dem Setup des Protokolls von Ihrer Institution eingeholt (Administration > Allgemeine Konfiguration > Konfigurationsmenü > Externe Systeme > S/FTP-Definitionen) Das Feld Unterverzeichnis ist ein zusätzlicher relativer Pfad zur FTP-Konfiguration. Wenn Sie beispielsweise bei der Konfiguration der S/FTP-Verbindung Alma im Feld Unterverzeichnis spezifiziert haben, und in diesem Feld Exporte eingeben, werden die Daten in das Verzeichnis Alma/Exporte exportiert.
      Für eine vordefinierte Liste von Websites (verwaltet von Ex Libris), können Sie die Komprimierung für eine FTP-Verbindung, die von einem allgemeinen Publishing-Profil verwendet wird, deaktivieren. Nachdem Sie eine der definierten Websites ausgewählt haben, wählen Sie Dateikomprimierung deaktivieren. Das Feld Komprimierte Dateiendung wird von der Seite entfernt (da die Erweiterung für das Profil nicht verwendet wird).
      Die Websites sind ftp.exlibris.co.il und scp.oclc.org.
      Einzeldatei-Konfiguration
      Physisches Format Wählen Sie MARC XML oder MARC Binär.
      Anzahl der Datensätze in der Datei Wählen Sie die minimale Anzahl der Datensätze pro publizierter Datei.
      Ihre Optionen sind die Auswahl eines Maximums an 1.000, 5.000 oder 10.000 Datensätze pro Datei, oder die auswahl einer einzelnen Dateioption ohne maximal spezifizierte Datensätze. Standard ist 1.000 Datensätze pro Datei.
      Diese Funktion ermöglicht Ihnen die Bestimmung, wie viele Datensätze in jede Datei eingebunden werden um mit den externen Quellbestimmungen in Bezug auf die Dateistruktur ausgerichtet zu werden.
      Komprimierte Datei-Konfiguration
      Verwenden des Standard-Dateinamen Wählen Sie Ja oder Nein.
      Namenspräfix der komprimierten Datei Geben Sie einen kurzen Präfix für die Identifikation der Bestimmungen auf Ihrer komprimierten Ausgabe ein. Wird benötigt, wenn Sie Ja für Verwenden des Standard-Dateinamen auswählen. Das System fügt dem Präzix, den Sie für den Dateinamen bestimmen, der erstellt ist, eine Prozess-ID und ein Datum/Zeit hinzu.
      Eine komprimierte tar.gz Datei wird nicht erstellt (wie in der Benutzerschnittstelle angegeben). Es werden aber individuelle MARC-Dateien erstellt.
      Komprimierte Dateiendung Die Erweiterung auf der komprimierten Ausgabe.
      Dateiname Geben Sie einen einzelnen Dateinamen ein, der für die Publizierungsausgabe verwendet wird, die erstellt wurde. Dieser Parameter wird dynamisch angezeigt und wird benötigt, wenn Sie Nein für Standard-Dateinamen verwenden auswählen.
      Abschnitt Publishing-Protokoll - OAI
      OAI Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um mit dem OAI-Protokoll zu publishen. Diese Option ermöglicht es Ihnen, die Datensätze zu publishen, so dass sie als OAI-Set freigegeben werden. Das bedeutet, dass, wenn die Institution Alma als OAI-Bestand konfiguriert (siehe Einrichtung der OAI-Integration) kann sie die gepublishten Datensätze nach OAI-Set anzeigen, indem das Standard-Protokoll OAI-PMH verwendet wird. Beachten Sie, dass das Format der Datensätze (der Inhalt im Metadaten-Element) in dem als Ausgabeformat ausgewählten Format ist, beispielsweise MARC21.
      Nach der Auswahl erscheinen die folgenden Felder:
      Set Spez. Eine durch Doppelpunkt (:) getrennte Liste zeigt den Pfad vom Stammverzeichnis der Set-Hierarchie zum entsprechenden Knoten. Er muss für jedes Set einmalig sein.
      Setname Der Name des Sets. Das Set muss gemäß der OAI-Anforderungen definiert sein.
      Metadaten-Präfix Das Präfix auf der Ausgabe.
      Publishing-Protokoll Abschnitt – Z39.50
      • Host
      • Anschluss
      • Datenbankname
      • Gruppen-ID
      • Benutzername
      • Passwort
      Diese Einstellungen müssen von der Gruppe/dem Service bereitgestellt/koordiniert werden (wie KERIS), zu dem Sie mit dem Z39.50-Protokoll eine Verbindung herstellen.
      Die folgenden sind die Optionen, die bei der Auswahl von FTP, OAI oder Z39.50 erscheinen:
      FTP, OAI und Z39.50-Optionen
      Veröffentlichen auf Exemplar-/Portfolio-Ebene
    4. Klicken Sie auf Weiter. Wenn Sie Marc21-Titeldaten als Ausgabeformat wählen, erscheint Folgendes:
      Normalisierung und Bestandsanreicherung – MARC21-Titeldaten
      Wenn Sie Dublin Core (Einfach) als Ausgabeformat wählen, erscheint Folgendes:
      Normalisierung und Bestandanreicherung – Dublin Core
    5. Vervollständigen Sie die Parameter für Schritt 2 des Assistenten mit Verwendung der nachfolgenden Tabelle, welche diese Parameter beschreibt.
      Felder auf der Seite Publishing-Profildetails, Assistent, Schritt 2
      Parameter Beschreibung
      Abschnitt Bibliografische Normierung
      Die Daten mit Hilfe der Normierungsregeln korrigieren Wählen Sie eine Normierungsregel (wenn benötigt) aus der Dropdown-Liste an Regeln (die Sie vorher erstellt und gespeichert haben).
      Verknüpfte Daten-Anreicherung Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um $$0 (Teilfeld Null) mit verknüpften Daten-URIs bestimmten Datensätzen hinzuzufügen, wenn sie gepublisht werden. Für weitere Informationen siehe https://developers.exlibrisgroup.com/alma/integrations/linked_data.
      Abschnitt physische Bestandsanreicherung (nur für MARC21-Titeldaten)
      Neue Bestandsinformationen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie die Informationen des Bestandsfeldes/-unterfeldes aus der Alma-Datenbank dem Feld/Unterfeld Titeldaten für den Datensatz (die Datensätze) zuordnen wollen, die für das Publishing erstellt werden. Das System öffnet dynamisch ein Dialogfeld Schnell hinzufügen zur Eingabe der Zuordnungs-Spezifikationen. Klicken Sie auf Hinzufügen. Wiederholen Sie die Zuordnung von Bestandsfeldern/-Unterfeldern, um Ihren Anforderungen für dieses Publishing-Profil zu entsprechen.
      Die nachfolgenden Zuordnungen sind zulässig:
      • Kontrollfelder (wie das LDR) können dem Titelsatz-LDR zugeordnet werden.
      • Zusätzlich zur separaten Zuordnung der Unterfeld-Information, können dem Titelsatz-Feld auch alle Unterfelder eines Bestand-Feldes zugeordnet werden. Wenn zum Beispiel das Feld 852 die Unterfelder a, b, c, h usw. enthält, wird jedes Unterfeld durch Hinzufügen der nachfolgenden Zuordnungen automatisch jedem Unterfeld im Feld 900 zugeordnet:
        • Bestand - Feldcode – 852
        • Bestand - Unterfeld – bleibt leer
        • BIB-Feldcode – 900
        • BIB-Unterfeld – bleibt leer
      Für weitere Details zum Hinzufügen von Bestandsinformationen siehe Allgemeines Publishing-Profil: Hinzufügen von Bestands- und Exemplarinformationen Video (8:16 mins).
      Exemplar-Information hinzufügen Markieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Exemplarinformationen dem Titelsatz hinzuzufügen, der zum Publishing aufgebaut wurde.
      Spezifizieren Sie die Felder/Unterfelder, denen die verbundenen Exemplarinformationen zugeordnet werden sollen im Titelsatz, der zur Publikation erstellt wird.
      Die folgende Exemplar-Information kann zugeordnet werden: Exemplar ID, Strichcode, Kopie ID, Materialart, Exemplar-Richtlinie/Status, Herkunft, magnetische Indikation, Parallelzählung A/B, Chronologie I/J, Beschreibung, Bearbeitungstyp, permanente Bibliothek/Standort, aktuelle Bibliothek/Standort, Signaturart/Signatur, alternative Signaturart/alternative Signatur, vorübergehende Signaturart/vorübergehende Signatur, Bestandsnummer, Speicherort, Seiten, Teile, Notizen (Öffentlich, Benutzung, Intern 1-3, und Statistik 1-3), Bestellpostennummer und Rückgabedatum.
      Für jedes physisches Exemplar, welches auf den veröffentlichten Titelsatz bezogen ist erstellt eine Feld-/Unterfeld-Kombination im Titelsatz für die Veröffentlichung mit Verwendung der Zuordnung, die Sie im Abschnitt physische Bestandanreicherung Abschnitt dieser Seite identifizieren.
      Für Exemplar-Informationen, wie Bibliothek, Standort und Materialart, die über einen Code und eine Beschriftung verfügen wird nur der Code veröffentlicht und nicht die Beschreibung.
      Spezifisch für die Zuordnungsbibliothek/Standortinformation können Sie entweder die dauerhaften Bibliothek/Standort oder die aktuellen Bibliothek-/Standortoptionen verwenden. Wenn Sie die Zuordnungsoption aktuelle Bibliothek/Standort verwenden, publisht das System entweder die Informationen zur permanenten Bibliothek/Standort oder zur temporären Bibliothek-/Standort, abhängig von der Bibliothek/dem Standort des Exemplars zum Zeitpunkt des Publishings.
      Für weitere Details über das Hinzufügen von Elementinformationen beziehen Sie sich auf Allg. Publishing-Profile: Hinzufügen von Bestands- und Exemplarinformationen Video (8:16 mins).
      Abschnitt elektronische Bestandsanreicherung (nur für MARC21-Titeldaten)
      Elektronische Portfolio-Informationen hinzufügen
      Markieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie die Veröffentlichung von Daten mit elektronischen Bestandinformationen zum Zwecke der Integration mit Plattformen von Dritten anreichen möchten. Nach der Auswahl erscheinen die folgenden Parameter.
      Siehe die folgenden Zeilen für eine Erläuterung dieser Parameter.
      Wiederholbares Feld Spezifikation des MARC-Feldes, welches die Anreicherungsinformationen im veröffentlichten Datensatz beinhaltet. Dies ist ein Pflichtfeld.
      Portfolio-PID
      Verwenden Sie diesen Parameter, um das Unterfeld (außer $8) für die Portfolio-PID anzugeben.
      Standardmäßig enthält $8 die Portfolio-ID. Wenn Sie es vorziehen, dass die Portfolio-ID in einem anderen Unterfeld als $8 gespeichert wird, geben Sie das bevorzugte Unterfeld für die Portfolio-ID im Parameter Portfolio-PID im Abschnitt Elektronische Bestandanreicherung ein und verwenden Sie eine Normalisierungsregel, um $8 zu entfernen.
      Zugriffs-URL - Unterfeld Spezifikation des Unterfeldes, welches die Zugriffs-URL für die elektronische Ressource enthält.
      Wenn Sie dieses Feld spezifizieren müssen Sie das Link-Resolver Basis-Resolver-Feld ausfüllen.
      Link-Resolver Basis-URL Eingabe der Basis-URL für Ihren Link-Resolver. Verwenden Sie für den Alma Link-Resolver das folgende Format und geben Sie die Information für Ihre Institution ein, wo angegeben:
      http://<primo server host:port>/openurl/<primo institution_code>/<primo view_code>?
      Sammlungs-Name - Unterfeld Spezifikation des Unterfeldes, welches den Namen der Sammlung für die elektronische Ressource enthält.
      Bibliothek - Unterfeld Spezifikation des Unterfeldes, welches den Namen der Bibliothek für die elektronische Ressource enthält.
      Schnittstellenname - Unterfeld Spezifikation des Unterfeldes, welches den Namen der Schnittstelle für die elektronische Ressource enthält.
      Öffentliche Notizen - Unterfeld Spezifikation des Unterfeldes, welches die öffentlichen Notizen für die elektronische Ressource enthält.
      Erfassungs-Angabe - Unterfeld Spezifikation des Unterfeldes, welches die Erfassungs-Angabe für die elektronische Ressource enthält.
      Unterfeld - CZ Sammlungskennung Spezifizieren Sie das Unterfeld, das die Sammlungskennung für die elektronische Ressource enthalten wird.
      Abschnitt digitale Bestandanreicherung
      Digitale Repräsentations-Informationen hinzufügen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie das Publishing von Datensätzen zum Zwecke der Integration mit Plattformen von Dritten mit digitalen Bestandsinformationen anreichern möchten. Nach der Auswahl erscheinen die folgenden Felder
      Für Dublin Core Ausgabe erscheint nur das Feld Wiederholbar.
      Wiederholbares Feld Spezifikation des Feldes, welches die Anreicherungsinformationen im veröffentlichten Datensatz beinhaltet.
      Unterfeld Interne Kennung (PID) Spezifizieren Sie die Interne Kennung (PID).
      Unterfeld Lieferung-URL Geben Sie das Unterfeld an, das die Lieferung-URL enthalten wird.
      Unterfeld Miniaturbild-URL Geben Sie das Unterfeld an, das die Miniaturbild-URL enthalten wird.
      Unterfeld Beschriftung Geben Sie das Unterfeld an, das die Beschriftung enthalten wird.
      Unterfeld Öffentliche Notizen Geben Sie das Unterfeld an, das die öffentlichen Notizen enthalten wird.
      Unterfeld Bibliothek Geben Sie das Unterfeld an, das die Bibliothek enthalten wird.
      Unterfeld Verwendungstyp Geben Sie das Unterfeld an, das den Verwendungstyp enthalten wird.
      Unterfeld Entitätstyp Geben Sie das Unterfeld an, das den Entitätstyp enthalten wird.
      Unterfeld Lieferungsbeschreibung Geben Sie das Unterfeld an, das die Lieferungsbeschreibung enthalten wird.
      Externe Repräsentations-Informationen hinzufügen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie zum Zwecke der Integration mit Plattformen von Dritten die Publishing-Datensätze mit externen Repräsentations-Informationen anreichern möchten. Nach der Auswahl erscheinen die folgenden Felder zusätzlich zu den Feldern, die bei der Auswahl von Digitale Repräsentations-Informationen hinzufügen erscheinen
      Für Dublin Core Ausgabe erscheint nur das Feld Wiederholbar.
      Unterfeld Bestandscode Geben Sie das Unterfeld an, das den Bestandscode enthalten wird.
      Unterfeld Bestandsname Geben Sie das Unterfeld an, das den Bestandsnamen enthalten wird.
      Unterfeld Abstammende Objekt-ID Geben Sie das Unterfeld an, das die abstammende Objekt-ID enthalten wird.
      Unterfeld Verknüpfungsparameter 1-5 Geben Sie das Unterfeld an, das die Verknüpfungsparameter 1-5 enthalten wird.
      Abschnitt Sammlungs-Anreicherung
      Sammlungs-Informationen hinzufügen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie zum Zwecke der Integration mit Plattformen von Dritten die Publishing-Datensätze mit Sammlungsinformationen anreichern möchten. Nach der Auswahl erscheinen die folgenden Felder
      Für Dublin Core Ausgabe erscheint nur dieses Feld.
      Wiederholbares Feld Spezifikation des Feldes, welches die Anreicherungsinformationen im veröffentlichten Datensatz beinhaltet.
      Unterfeld Sammlungs-Name Geben Sie das Unterfeld an, das den Sammlungs-Namen enthalten wird.
      Unterfeld Sammlungs-ID Geben Sie das Unterfeld an, das die Sammlungs-ID enthalten wird.
    6. Klicken Sie auf Weiter, um den dritten Schritt für den Assistenten für das Publishing-Profil zu öffnen.
      Hinzufügen eines Publishing-Profils, Aktivieren des OAI-Anbieters
    7. Zur Aktivierung der Veröffentlichung an einen OAI-Anbieter markieren Sie das Kontrollkästchen.
    8. Klicken Sie auf Speichern, um das neue Profil in der Datenbank zu speichern und zur Seite Publishing-Profile zurückzukehren.
    Um mit einem bestehenden, allgemeinen Publishing-Profil zu arbeiten:
    1. Wählen Sie auf der Seite Publishing-Profile (Ressourcen-Verwaltung > Ressourcen-Konfiguration > Konfigurationsmenü > Datensatzexport > Publishing-Profile) Allgemeine Profile im Filter Publishing-Profiltyp aus.
    2. Wählen Sie eine der folgenden Aktionen:
      • Bearbeiten - Das Profil bearbeiten
      • Löschen - Das Profil löschen
      • Ausführen - Das Profil ausführen
      • Historie - Ansicht en Ausführungshistorie des Profils an
      Allgemeine Publishing-Profilreiehen Aktions-Optionen
    //doorbell.io feedback widged