Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • ExLibris Dev

    Verwalten von COUNTER-kompatiblen Nutzungsdaten

    Translatable
    Alma kann Daten der elektronischen Ressourcenverbrauchsstatistik erfassen und berichten, die von den Inhaltsanbietern im COUNTER-Format bereitgestellt werden. Mit dem Zugriff auf diese Berichte haben Bibliothekare mehr Möglichkeiten für die Analyse und das Verständnis der Nutzung in ihren Institutionen. COUNTER-Berichte können in einer Vielzahl von Formaten in Alma Analytics sowie in bestimmten Fällen in der Alma-Benutzeroberfläche dargestellt werden.
    COUNTER (Counting Online Verwendung of NeTworked Electronic Resources) kompatible Verwendungsstatistiken werden hier erklärt: https://www.projectcounter.org/.
    Viele Lieferanten bieten COUNTER-Statistiken zur Nutzung durch die Benutzer Ihrer Institution. In einigen Fällen erhalten Sie diese Informationen in einer Datei und laden die Informationen manuell zu Alma hoch. In einigen Fällen unterstützt Ihr Lieferant das SUSHI-Protokoll (Standardized Usage Statistics Harvesting Initiative), dass Alma automatisch (Harvesting) abrufen und die Daten automatisch hochladen kann. Für weitere Informationen zu SUSHI siehe http://www.niso.org/workrooms/sushi/.
    • Diese Funktion ist derzeit nur für eine ausgewählte Gruppe von Kunden für frühe Zugriffstests verfügbar. Es ist für die allgemeine Freigabe im Mai 2017 geplant.
    • Siehe COUNTER-Funktion - Allgemeine Freigabeinformationen in den Alma Februar-Freigabenotizen für Informationen zu Freigabe und Verfügbarkeit.

    COUNTER Berichtstypen

    Die COUNTER-Nutzungsdaten werden in vielen verschiedenen vorverpackten Typen (Berichten) bereitgestellt. Alma unterstützt die folgenden Typen, abhängig von der COUNTER Release-Version und der Methode der Dateneingabe.
    Unterstützte COUNTER Berichtsarten
    Berichtsart Beschreibung COUNTER Freigabe Manueller Upload (xlsx, xls, csv, txt, tsv Formate) SUSHI Harvest oder Manueller Upload (xml Format)
    BR1 Buchbericht: Erfolgreiche Titelanfragen nach Monat und Titel R4 Y Y
    BR2 Buchbericht: Erfolgreiche Teilbestellungen nach Monat und Titel R4 Y Y
    BR3 Book Report: Zugriff verweigert, Content-Exemplare nach Monat, Titel und Kategorie R4 Geplant Geplant
    BR4 Book Report: Zugriff verweigert, Content-Exemplare nach Monat, Plattform und Kategorie R4 Geplant Geplant
    BR5 Buchbericht: Gesamtsuchen nach Monat und Titel R4 Geplant Geplant
    DB1 Datenbankbericht: Suchen, Ergebnislisten und Datensatzansichten nach Monat und Plattform R3 Y Y
    DB1 Datenbankbericht: Suchen, Ergebnislisten und Datensatzansichten nach Monat und Plattform R4 Y Y
    DB2 Datenbankbericht: Zugriff verweigert nach Monat, Datenbank und Kategorie R4 Y Y
    JR1 Zeitschriftbericht: Erfolgreiche Volltext-Artikelbestellungen nach Monat und Zeitschrift R3/R4 Y Y
    JR1 GOA Zeitschriftbericht: Erfolgreiche Gold Open Access Volltext-Artikelbestellungen nach Monat und Zeitschrift R4 Y Y
    JR1a Zeitschriftbericht: Erfolgreiche Vollzeit-Artikelbestellungen aus einem Archiv nach Monat und Zeitschrift R3/R4 Y Y
    JR2 Zeitschriftbericht: Zugriff verweigert auf Volltext-Artikel nach Monat, Journal und Kategorie R4 Geplant Geplant
    JR5 Zeitschriftbericht: Erfolgreiche Volltext-Artikelbestellungen nach Jahr der Veröffentlichung (YOP) und Zeitschrift R4 Geplant Geplant
    MR1 Multimedia-Bericht: Erfolgreiche komplette Multimedia Inhaltseinheit-Bestellungen nach Monat und Sammlung R4 Geplant Geplant
    PR1 Gesamtsuche, Ergebnisklicks und Datensatzansichten nach Monat und Plattform (zuvor DB3) R4 Y Y

    Benutzerrollen - Zusammenfassung

    Benutzer mit den folgenden Rollen können Aufgaben in Bezug auf COUNTER-kompatible Benutzerstatistiken ausführen:
    • Erwerbungs-Administrator - Konfigurieren von COUNTER-Abonnenten und Aktivieren, Deaktivieren oder manuelles Ausführen der automatischen Harvesting-Prozesse.
    • Lieferanten-Manager - Anzeigen von Nutzungsdaten zu einem bestimmten Lieferanten, manuelles Erfassen von Daten für den Lieferanten, manuelles Hochladen von Daten für den Lieferanten und Verwalten von hochgeladenen Datendateien.
    • Verwendungsdaten-Mitarbeiter - Manuelles Hochladen von Daten für jeden Lieferanten, Verwalten der hochgeladenen Datendateien und Anzeigen fehlender COUNTER-Daten.
    • Allgemeiner Systemadministrator - Aktivieren, Deaktivieren, Planen oder Überwachen des automatischen Harvesting-Prozesses, Anzeigen des Prozessverlaufs, Berichts und Ereignisse sowie Konfigurieren von E-Mail-Benachrichtigungen für den Prozess.

    Konfigurieren von COUNTER-Abonnenten

    Um COUNTER-Abonnenten zu konfigurieren, müssen Sie die folgende Rolle innehaben:
    • Erwerbungs-Administrator
    Abonnenten werden verwendet, um mehrere Konten eines Lieferanten zu pflegen. Für eine Institution können Abonnenten verwendet werden, um die Nutzungsdaten nach Campus oder Bibliothek zu trennen (wenn der Anbieter den Zugriff auf seine Ressourcen durch die IP-Adressen jeder Entität unterscheiden kann). Alma erfordert, dass Sie mindestens einen Abonnenten definieren. Abonnenteninformationen werden vom Lieferanten bereitgestellt oder mit ihm vereinbart.
    Abonnenten, die in UStat für bestehende Kunden definiert sind, werden von Ex Libris in Alma eingetragen. Es ist nicht notwendig, Abonnenten zu konfigurieren.
    Wenn Sie eine Datendatei manuell hochladen, wird die Datei als neue Daten betrachtet, wenn mehrere Schlüsselfelder unterschiedlich sind (Lieferant, Daten usw.), einschließlich des Abonnenten. Beim Hochladen der gleichen Datendatei zum zweiten Mal werden die Daten vom ersten Upload überschrieben. Wenn Sie den Abonnenten in den Daten zu einem anderen gültigen Abonnenten ändern, werden die Daten als neue Daten hochgeladen.
    Bei mehreren Abonnenten können Sie den Abonnenten als Filterfeld in Alma Analytics verwenden.
    Sie können Abonnenten in der Abonnenten Codetabelle konfigurieren (Erwerbungskonfiguration > Konfigurationsmenü > allgemein > Abonnenten).
    Abonnenten-Codetabelle
    Für weitere Informationen zu Codetabellen siehe Codetabellen. Wie oben erwähnt, müssen Sie mindestens einen Abonnenten konfigurieren.

    Verwalten von SUSHI-Konten

    Um SUSHI-Konten zu konfigurieren, müssen Sie die folgende Rolle innehaben:
    • Lieferanten-Manager
    SUSHI-Konten ermöglichen es Alma, automatisch COUNTER-Berichte von Lieferanten abzurufen. Sie erstellen ein SUSHI-Konto für jeden Lieferanten und für jede Berichtsart; ein einzelner Lieferant kann mehrere SUSHI-Konten erfordern, einen für jede Berichtsart.
    Sie müssen kein SUSHI-Konto erstellen, um COUNTER-Daten von einem Lieferanten abzurufen. Unabhängig davon, ob Sie ein SUSHI-Konto für einen Lieferanten konfigurieren oder nicht, kann ein Lieferant Ihnen COUNTER-Daten mit anderen Mitteln zur Verfügung stellen, damit Sie manuell nach Alma hochladen können.
    Sie verwalten SUSHI-Konten auf der Registerkarte Verwendungsdaten auf der Seite Lieferantendetails (Erwerbungen > Erwerbungs-Infrastruktur > Lieferanten Aktionen > Bearbeiten für den Lieferant aus und wählen die Registerkarte Verwendungsdaten).
    Lieferanten-Details - Registerkarte Verwendungsdaten
    Um ein SUSHI-Konto hinzuzufügen:
    Während das unten stehende Verfahren anzeigt, dass Sie das Konto für einen Lieferanten auf der Registerkarte Verwendungssdaten dieses Lieferanten hinzufügen sollten, können Sie in der Tat ein Konto für einen beliebigen Lieferanten auf der Registerkarte Verwendungssdaten eines Lieferanten hinzufügen. Der Lieferant, der von dem SUSHI-Prozess kontaktiert wird, wird ausschließlich durch die URL und andere Informationen bestimmt, die Sie bei der Konfiguration des Kontos hinzufügen, nicht durch die Registerkarte, auf der Sie die Informationen eingeben. Nichtsdestoweniger empfiehlt Ex Libris, dass Sie das Konto für jeden Lieferanten auf der Registerkarte Verwendungssdaten dieses Lieferanten zu organisatorischen Zwecken hinzufügen.
    Für Lieferanten, die Abonnentenagenten für andere Lieferanten (Zugriffsanbieter oder Publikationen) sind, erfordert jede Berichtsart von jedem Zugriffsanbieter oder jeder Publikation ein zusätzliches SUSHI-Konto für jeden Zugriffsprovider oder eine beliebige Publikation; mehrere Berichte des gleichen Lieferanten erfordern mehrere SUSHI-Konten.
    1. Stellen Sie sicher, dass ein Abonnent für Ihre Institution definiert wurde. Siehe Konfigurieren von COUNTER-Abonnenten.
    2. Wählen Sie auf der Registerkarte Verwendungsdaten, wenn der Lieferant noch nicht als SUSHI-fähig markiert ist, SUSHI-Lieferant. Der Button Hinzufügen und ein Bereich der Seite zum Auflisten der SUSHI-Konten dieses Lieferanten werden angezeigt.
    3. Klicken Sie auf Hinzufügen. Die Seite SUSHI-Kontoinformationen erscheint.
      Seite SUSHI-Kontoinformationen
    4. Geben Sie den Lieferantennamen im SUSHI-Konto ein.
      Nachdem Sie in diesem Feld drei Buchstaben eingegeben haben, erscheint eine Dropdownliste von SUSHI-zertifizierten Lieferanten (diese Liste ist von Ex Libris vordefiniert; siehe SUSHI-zertifizierte Lieferanten). Wenn Sie einen der Lieferanten aus dieser Liste auswählen, wird die Lieferanten-URL mit der korrekten URL für den Lieferanten eingetragen (andere Informationen können ebenfalls eingetragen werden). Sie müssen jedoch keinen vordefinierten zertifizierten Lieferanten auswählen. Sie können einen beliebigen Wert eingeben.
    5. Geben Se die URL in Lieferanten-URL ein und wählen Sie einen Abonnenten in Abonnent aus.
    6. Geben Sie die erforderlichen Anmeldeinformationen im Bereich Bestellungsdetails ein. Einige Informationen können bereits vorab eingetragen werden; Ihr Lieferant wird Ihnen die erforderlichen Informationen für diesen Bereich zur Verfügung stellen.
      • Für Elsevier lautet die Besteller-ID SUSHI-ALMA. Wenn Sie zuvor UStat verwendet haben, unterscheidet sich diese ID von der Ihrer in UStat verwendeten Institution, die SUSHI-Exlibris lautete. Wenden Sie sich an den Kundendienst von Elsevier, um sicherzustellen, dass Ihr SUSHI-ALMA-Konto aktiv ist.
      • Für ProQuest lautet die Besteller-ID Benutzername/Passwort (der eigentliche Text) Benutzername/Passwort, nicht irgendein Benutzername oder Passwort, welche Sie von einer externen Quelle erhalten haben). Geben Sie username für den Benutzernamen und password für das Passwort ein.
    7. Wählen Sie die Berichtsart.
    8. Um die Verbindung zu testen, wählen Sie Testverbindung. Wenn ein Fehler auftritt, erscheint eine Fehlermeldung oben auf der Seite. In diesem Fall können Sie Testverbindung mit Antwort auswählen, um eine Zip-Datei anzuzeigen, die sowohl die SUSHI-Anforderungs- als auch Antwortpakete (in XML) enthält, die an den/vom Lieferanten gesendet werden. Diese Pakete können Ihnen helfen, die Verbindung zu debuggen.
    9. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern. Das Konto wird gespeichert und erscheint auf der Registerkarte Verwendungsdaten.
    Sie können das Konto löschen, indem Sie Aktionen > Löschen in der Zeile Konten auf der Registerkarte Verwendungsdaten wählen.
    Auf der Seite Lieferanten suchen (Erwerbungen > Erwerbungsinfrastruktur > Lieferanten), können Sie die Tabelle filtern, um nur SUSHI-fähige Lieferanten anzuzeigen, indem Sie SUSHI Lieferant im Filter Lieferanten-Typ auswählen. Beachten Sie, dass ein Lieferant SUSHI-fähig sein kann, auch wenn er kein SUSHI-Konto besitzt.
    search_vendors_with_sushi_vendors_highlighted.png
    Seite Lieferanten suchen

    SUSHI-zertifizierte Lieferanten

    • AACC International
    • Accessible Archives
    • ACM Digital Library R4
    • AIP Scitation R4
    • Allen Press
    • American Academy of Periodontology
    • American Chemical Society
    • American College of Chest Physicians
    • American College of Physicians
    • American Economic Association
    • American Fisheries
    • American Geophysical Union R3
    • American Geophysical Union R4
    • American Institute of Aeronautics and Astronautics
    • American Medical Association
    • American Mental Health Counselors Association
    • American Meteorological Society
    • American Physical Society R4
    • American Phytopathological Society
    • American Public Health Association
    • American Roentgen Ray Society
    • American Statistical Association
    • American Thoracic Society
    • American Veterinary Medical Association
    • Ammons Scientific
    • Annual Reviews
    • APA PsycNET R4
    • ASA platform – all publishers R4
    • Ascelibrary.org
    • BioMed Central
    • BioOne
    • Brepols
    • Brill Online Books and Journals
    • British Institute of Radiology
    • Caliber
    • Cambridge University Press
    • CFA Publications
    • Duncker & Humblot
    • EBSCO Publishing R4
    • Ecological Society of America
    • Edinburgh University Press
    • Edward Elgar Publishing
    • Elsevier
    • Emerald Insight
    • Endocrine Society Journals
    • Families in Society
    • Future Medicine
    • Future Science
    • Guilford Press
    • HighWire Press
    • Hogrefe
    • IEEE Xplore R4
    • Informa Healthcare
    • INFORMS
    • Ingentaconnect
    • Institution of Civil Engineers
    • IOP Publishing R4
    • IOP Science R4
    • Irish Newspaper Archives
    • Journal of Coastal research
    • Journal of Marketing Research
    • Journal of Neurosurgery
    • Journal of Oral Implantology
    • Journal of Orthopedic & Sports Physical Therapy
    • Journal of Parasitology
    • Journal of Studies on Alcohol and Drugs R4
    • Journal of the Physical Society of Japan
    • Journal Usage Statistics Portal R3
    • Journal Usage Statistics Portal R4
    • JSTOR
    • Maney
    • Mary Ann Liebert, Inc
    • MetaPress
    • MIT Press
    • Modern Language Association
    • Morgan and Claypool Publishers
    • Multi-Sciences Publishing
    • Nature R4
    • New England Journal of Medicine
    • NRC Press
    • OECD library
    • Oldenbourg
    • Optical Society of America R4
    • OvidSP
    • Oxford Journals R4
    • Palgrave R4
    • Physicians Postgraduate Press R3
    • Project Euclid
    • ProQuest
    • Psychiatry Online
    • Radiation Research
    • Radiological Society of North America
    • Royal Society of Chemistry R4
    • Scholars Portal (OCUL)
    • ScienceSocieties R4
    • SIAM R4
    • Society of Exploration Geophysicists
    • Springer
    • Taylor & Francis
    • The Cleft Palate - Craniofacial Journal
    • University of Chicago Press
    • University of Toronto Press
    • Vandenhoeck & Ruprecht
    • Walter de Gruyter Reference Global Journals
    • Wiley Online Library
    • World Scientific

    Verwaltung von SUSHI Harvesting

    Zur Verwaltung des Sushi Harvesting-Prozesses müssen Sie eine der folgenden Rollen innehaben (Details siehe unten):
    • Erwerbungs-Administrator
    • Lieferanten-Manager
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Standardmäßig ruft der Sushi Harvesting-Prozess alle COUNTER-Daten aus allen aktiven SUSHI-Konten ab. Der Prozess läuft zwischen Freitagabend und Samstagmorgen, abhängig von Ihrer Zeitzone.
    Die Aktionen, die Sie ausführen können, hängen von Ihrer Rolle ab.
    • Als Erwerbungs-Administrator können Sie diesen Prozess aktivieren, deaktivieren, planen oder manuell ausführen.
    • Als Lieferanten-Manager können Sie den Prozess manuell für ein einzelnes Lieferantenkonto ausführen und einen Verlauf anzeigen, wie oft dieser ausgeführt wurde.
    • Als Allgemeiner Systemadministrator können Sie den Prozess aktivieren, deaktivieren, planen oder überwachen, den Verlauf eines Berichts, Berichte und Ereignisse anzeigen und E-Mail-Benachrichtigungen für den Prozess auf der Seite Prozesse überwachen konfigurieren. Für weitere Informationen siehe Angesetzte Prozesse anzeigen. Anzeigen von laufenden Prozessen, Anzeigen von abgeschlossenen Aufträgen.
      PR1-Berichte sollten die folgenden Daten in den Zellen 1B und 1C haben:
      • Zelle 1B - Suchen, Ergebnislisten und Datensatzansichten nach Monat und Plattform insgesamt
      • Zelle 1C - leer
      In einigen Fällen haben LIeferanten PR1-Berichte mit den folgenden (falschen) Daten in den Zellen 1B und 1C gesendet:
      • Zelle 1B - Suchen gesamt
      • Zelle 1C - Ergebnisklicks und Datensatzansichten nach Monat und Plattform insgesamt
      Der Sushi Harvesting-Prozess meldet in diesem Fall einen Fehler. Wenn ein Fehler im Prozessbericht angezeigt wird, überprüfen Sie den Bericht des Lieferanten. Im obigen Fall korrigieren Sie die Daten und laden dann den Bericht manuell hoch; siehe Manuelles Hochladen von COUNTER-Daten.
    Um den Sushi Harvesting-Prozess als Erwerbungs-Administrator oder Allgemeiner Systemadministrator zu verwalten:
    Führen Sie auf der Seite Erwerbungs-Prozesskonfiguration (Erwerbungskonfiguration > Konfigurationsmenü > Allgemein > Erwerbungs-Prozesskonfiguration) eine der folgenden Aktionen im Bereich SUSHI-Harvesting-Prozess durch:
    Erwerbungs- Prozesskonfiguration
    • Um den Sushi Harvesting-Prozess zu deaktivieren, wählen Sie Inaktiv oder Nicht angesetzt für SUSHI Harvesting-Prozess planen.
    • Um den Sushi Harvesting-Prozess zu aktivieren, wählen Sie Aktiv und eine gültige Planungsoption in Sushi Harvesting-Prozess (derzeit ist die einzige gültige Option Jeden Samstag um 03:00 Uhr).
    • Sie können den Prozess sofort ausführen, indem Sie auf den Button Jetzt ausführen klicken.
    Um den SUSHI Harvesting-Prozess als Lieferanten-Manager zu verwalten:
    Auf der Registerkarte Verwendungsdaten auf der Seite Lieferantendetails (Erwerbungen > Erwerbungs-Infrastruktur > Lieferanten (wählen Sie Aktionen > Bearbeiten für den Lieferant aus und wählen Sie die Registerkarte Verwendungsdaten) führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Um den Prozess für ein Lieferanten-Konto sofort auszuführen, wählen Sie Aktionen > Jetzt abrufen und klicken Sie im Dialogfenster Bestätigung auf Bestätigen.
    • Um vom Lieferanten erhaltene Berichte zu verwalten, wählen Sie Ansicht, Download oder Löschen aus dem Menü Aktionen in der Berichtszeile.
    • Um eine Historie dieser kontospezifischen Prozessläufe anzuzeigen, wählen Sie Aktionen > Historie ansehen. Die Seite SUSHI Harvesting-Historie erscheint. Klicken Sie auf Dateidetails, um den Bericht oder die Antwort vom Lieferanten zu sehen.
      SUSHI Harvesting-Historie

    Manuelles Hochladen von COUNTER-Daten

    Um COUNTER-Daten manuell hochzuladen oder nach dem Upload zu verwalten, benötigen Sie eine der folgenden Rollen (Details siehe unten):
    • Verwendungsdaten-Mitarbeiter
    • Lieferanten-Manager
    Ein Lieferant kann Ihnen COUNTER-Daten senden, um manuell auf Alma hochzuladen. Die Daten, die Sie hochladen, müssen eins der folgenden Formate haben: xslx, xls, CSV, txt oder tsv. Für einige Berichtsarten können Sie Daten auch manuell im xml-Format hochladen (siehe COUNTER Berichtstypen).
    Ein Verwendungsdaten-Mitarbeiter kann Daten für jeden Lieferanten hochladen und alle Hochgeladenen Dateien auf der Seite Verwendungsdaten-Lader verwalten (Erwerbungen > Import > Verwendungsdaten laden).
    Verwendungsdaten-Lader, Registerkarte Hochgeladene dateien
    Ein Lieferanten-Manager kann Daten hochladen und Uploads für einen einzelnen Lieferanten verwalten auf der Registerkarte Verwendungsdaten auf der Seite Lieferantendetails (Erwerbungen > Erwerbungs-Infrastruktur > Lieferantenwählen Sie Aktionen > Bearbeiten für den Lieferant aus und wählen Sie die Registerkarte Verwendungsdaten aus).
    Nach dem Hochladen der Daten kann der Mitarbeiter/Manager folgende Aktionen ausführen:
    • Zeigen Sie Informationen über die Datei und die importierten Daten an (wählen Sie Aktionen > Ansicht.
    • Laden Sie die Datei herunter (wählen Sie Aktionen > Downloads).
    • Löschen der Datei und der importierten Daten - (wählen Sie Aktionen > Löschen).
    Um COUNTER-Daten manuell hochzuladen:
    Siehe die Notiz über Fehler in PR1-Berichten von einigen Lieferanten in Verwaltung von SUSHI Harvesting. Wenn Sie diesen Fehler in einem PR1-Bericht sehen, korrigieren Sie den Bericht manuell, bevor Sie ihn hochladen.
    1. Auf der Registerkarte Hochgeladene Dateien auf der Seite Verwendungsdaten-Lader (als Verwendungsdaten-Mitarbeiter), oder auf der Registerkarte Verwendungsdaten auf der Seite Lieferantendetails (als Lieferanten-Verwalter), geben Sie die folgenden Informationen in den Bereich Schnell hinzufügen ein:
      • Lieferant (nur die Seite Verwendungsdaten-Lader) - Der Lieferant, der mit den hochgeladenen Daten verknüpft ist. Beachten Sie, dass der Lieferant kein SUSHI-Lieferant sein muss.
      • Datei hochladen - Suchen Sie nach der hochzuladenden Datei.
      • Abonnent - Wählen Sie den Abonnenten aus.
    2. Klicken Sie auf Datei hochladen. Die Datei wird hochgeladen und die Daten werden in Alma importiert. Informationen über die Datei, einschließlich ihres Status, finden Sie in der Tabelle unterhalb des Abschnitts Schnell hinzufügen.
      Hochgeladene COUNTER-Dateien

    Ansicht der fehlenden COUNTER-Daten

    Um die fehlenden COUNTER-Daten anzuzeigen, müssen Sie die folgende Rolle innehaben:
    • Verwendungsdaten-Mitarbeiter
    sie können die fehlenden COUNTER-Daten nach Abonnent, Plattform, Berichttyp und Messung sowie Monat auf der Registerkarte Fehlende Daten der Seite Verwendungsdaten-Lader anzeigen (Erwerbungen > Import > Verwendungsdaten laden; wählen Sie die Registerkarte Fehlende Daten). Wenden Sie sich an Ihren Händler bezüglich fehlender Informationen.
    Verwendungsdaten-Lader, Registerkarte Fehlende Daten
    Wählen Sie ein Jahr, einen Berichttyp und eine Messung mit den Filter-Dropdown-Listen aus (Jahr oder Gemessen mit). Jedes Jahr, für das Sie mindestens einige COUNTER-Daten haben, erscheint im Filter Jahr.
    Die Spalten auf dieser Seite enthalten:The Spalten on this page enthält:
    • Abonnent
    • Plattform
    • Gemessen mit - Berichtart und Messung. Wenn Sie im Filter Gemessen mit keine Werte auswählen, werden alle Berichttypen und Messungen angezeigt.
    • Jan ... Dez - Es werden nur die Monate des Jahres angezeigt, die im Filter Jahr ausgewählt wurden. Ein grünes Häkchen zeigt an, dass Daten vorhanden sind, ein rotes Ausrufezeichen weist auf fehlende Daten hin.
    • Was this article helpful?