Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • ExLibris Dev

    Benutzergebühren-Konfiguration

    Translatable

    Konfiguration des Gebühren-Verhaltens

    Um das Gebühren-Verhalten zu konfigurieren, müssen Sie eine der folgenden Rollen innehaben:
    • Benutzer-Administrator
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Sie können Optionen für das Gebühren-Verhalten konfigurieren. Beispielsweise können Sie festlegen, ob die Gebühren erlassen, manuell aktiviert oder rückerstattet werden können.
    Die spezifische Gebührenarten sind vordefiniert und können nicht bearbeitet werden.
    Sie konfigurieren das ijt-Verhalten auf der Seite Zuordnungstabelle Gebührenart-Definition (Administration > Benutzerverwaltungs-Konfiguration > Konfiguration > Benutzergebühren > Gebühren-Verhalten).
    Fine Fee Type Definition.png
    Seite Zuordnungstabelle Gebührenart-Definition
    Die Seite Zuordnungstabelle zeigt Folgendes an:
    • Details zur Tabelle, welche die Optionen für das Gebühren-Verhalten für die Institution enthält.
    • Eine Liste der Optionen für das Gebühren-Verhalten, die für die Institution definiert sind.
    Um die Optionen für das Gebühren-Verhalten zu bearbeiten:
    1. Auf der Seite Zuordnungstabelle Gebührenart-Definition (Administration > Benutzerverwaltungs-Konfiguration > Konfiguration > Benutzergebühren > Gebühren-Verhalten), im Abschnitt Zuordnungstabellen-Zeilen lokalisieren Sie das Set der Optionen für das Gebühren-Verhalten, das Sie bearbeiten wollen.
    2. Klicken Sie auf Anpassen in der Zeile, die Sie bearbeiten wollen.
    3. In der Spalte Erlassbar? wählen Sie Richtig, um anzuzeigen, dass die spezifische Gebühr erlassen werden kann, oder wählen Sie Falsch, um anzuzeigen, dass die spezifische Gebühr nicht erlassen werden kann.
    4. In der Spalte Manuelle Erstellung? wählen Sie Richtig, um anzuzeigen, dass die spezifische Gebühr Benutzern zugeordnet werden kann (das heißt, sie erscheint im Feld Gebührenart, wenn Sie auf Gebühr hinzufügen klicken, um einem Benutzer eine Gebühr zuzuordnen) oder wählen Sie Falsch, um anzuzeigen, dass die spezifische Gebühr Benutzern nicht zugeordnet werden kann (siehe Gebühren Benutzern zuordnen).
    5. In der Spalte Erstattungsfähig? wählen Sie Richtig, um anzuzeigen, dass die spezifische Gebühr rückerstattet werden kann, oder wählen Sie Falsch, um anzuzeigen, dass die spezifische Gebühr nicht rückerstattet werden kann.
      Sie können jederzeit auf Wiederherstellen klicken, um den ursprünglichen (Standard-)Parameterwert wiederherzustellen.
    6. Geben Sie in der Spalte MwSt-Prozentsatz eine Zahl zwischen 0 und 100 ein. Dadurch wird der MwSt-Prozentsatz für die jeweilige Gebühr berechnet. Der berechnete Wert wird in der Registerkarte Gebühren der Benutzerdetails sowie in der Tabelle BENUTZERGEBÜHREN für Analytics angezeigt.
    7. Klicken Sie auf Speichern, um die geänderten Optionen für das Gebühren-Verhalten im System zu speichern.

    Konfiguration von Gründen für den Erlass von Gebühren

    Um Gründe für den Erlass von Gebühren zu konfigurieren, müssen Sie eine der folgenden Rollen innehaben:
    • Benutzer-Administrator
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Alma ermöglicht Ihnen, Gründe für den Erlass von Gebühren zu konfigurieren.
    Sie konfigurieren Gründe für den Erlass von Gebühren auf der Codetabellenseite Gebühr-Vorgang-Grund (Administration > Benutzerverwaltungs-Konfiguration > Konfigurations-Menü > Benutzergebühren > Gründe für den Gebührenerlass).
    Codetabellenseite Gründe für den Gebührenerlass
    Die Codetabellenseite Gebühr-Vorgang-Grund zeigt Folgendes an:
    • Details zu den Gründen für den Erlass von Gebühren.
    • eine Liste der Gründe für den Erlass von Gebühren, die definiert sind.
    Auf dieser Seite können Sie die folgenden Aktionen durchführen:
    • Hinzufügen von Gründen für den Erlass von Gebühren (siehe Hinzufügen von Gründen für den Erlass von Gebühren)
    • Bearbeiten von Gründen für den Erlass von Gebühren (siehe Bearbeiten von Gründen für den Erlass von Gebühren)
    • Löschen von Gründen für den Erlass von Gebühren (klicken Sie auf Löschen rechts neben der Kategorie, die Sie löschen wollen)
    • Deaktivieren eines Grundes für den Erlass von Gebühren (klicken Sie auf das gelbe Häkchen links neben dem Grund. Um einen deaktivierten Grund zu aktivieren, klicken Sie auf das entsprechende graue Häkchen.)

    Hinzufügen von Gründen für den Erlass von Gebühren

    Sie können neue Gründe für den Erlass von Gebühren konfigurieren.
    Um neue Gründe für den Erlass von Gebühren hinzuzufügen:
    1. Geben Sie auf der Codetabellenseite Gebühr-Vorgang-Grund (Administration > Benutzerverwaltung-Konfiguration > Konfigurationsmenü > Benutzergebühren > Gründe für den Gebührenerlass) im Abschnitt Eine Codetabellenreihe erstellen einen Code für den Grund für den Erlass einer Gebühr ein.
      Neuen Grund für den Erlass einer Gebühr
    2. Geben Sie eine Beschreibung für das Feld Grund für den Gebührenerlass ein.
    3. Aus der Dropdown-Liste Standard-Wert wählen Sie Ja, wenn der neue Grund für den Erlass von Gebühren das Standard-Grundfeld sein soll, wenn ein Grund für den Erlass von Gebühren konfiguriert wird.
    4. Klicken Sie auf den Button Zeile hinzufügen . Das neue Feld Gründe für den Gebührenerlass wird unten in der Liste der definierten Gründe für den Erlass von Gebühren angezeigt. Beachten Sie, dass standardmäßig jeder neue Grund für den Erlass von Gebühren aktiviert ist. Um einen Grund für den Erlass von Gebühren zu deaktivieren, klicken Sie auf das gelbe Häkchen links neben dem Grund für den Erlass von Gebühren.
    5. Klicken Sie auf Speichern, um das neue Feld Grund für den Gebührenerlass im System zu speichern.
      Codetabellenseite Grund für den Gebührenerlass

    Bearbeiten von Gründen für den Erlass von Gebühren

    Sie können die Details zu den Gründen für den Erlass von Gebühren bearbeiten.
    Um die Details zu den Gründen für den Erlass von Gebühren zu bearbeiten:
    1. Auf der Codetabellenseite Gebühr-Vorgang-Grund (Administration > Benutzerverwaltungs-Konfiguration > Konfigurations-Menü > Benutzergebühren > Gründe für den Gebührenerlass), im Abschnitt Gründe für den Vorgang, lokalisieren Sie das Feld, das Sie bearbeiten wollen.
      Codetabellenseite Liste der Gründe für den Erlass von Gebühren
    2. Ändern Sie den Code und die Beschreibung des Feldes Grund für den Gebührenerlass nach Bedarf.
    3. Verwenden Sie die Aufwärts- und Abwärts-Pfeile Anzeige oder Reihenfolge, um die Reihenfolge der Felder Gründe für den Gebührenerlass zu bestimmen.
    4. Wählen Sie Standard-Wert, wenn das neue Feld Grund für den Gebührenerlass das Standard-Feld Grund für den Gebührenerlass sein soll.
    5. Klicken Sie auf Speichern, um den geänderten Grund für den Erlass von Gebühren im System zu speichern.

    Konfiguration der Gebühren-Benachrichtigungsprofile

    Alma ermöglicht Ihnen, Benutzerbenachrichtigungen über Gebühren zu konfigurieren.
    Um Benutzerbenachrichtigungen über Gebühren zu konfigurieren:
    1. Greifen Sie auf die Seite Liste Gebühren-Benachrichtigungsprofile zu (Administration > Konfiguration Benutzerverwaltung > Konfigurationsmenü > Benutzergebühren > Gebühren-Benachrichtigungsprofile).
      Liste Gebühren-Benachrichtigungsprofile
    2. Klicken Sie auf Gebühren-Benachrichtigungsprofil hinzufügen, um ein neues Profil hinzuzufügen oder wählen Sie für ein vorhandenes Profil Aktionen > Bearbeiten, um ein Profil zu bearbeiten.
      Gebühren-Benachrichtigungsprofil
    3. Füllen Sie die relevanten Felder aus. Die Felder sind:
      • Name - Profilname
      • Beschreibung - Profilbeschreibung
      • Minimal-Betrag für Benutzer (Pflichtfeld) - Wenn der Gesamtbetrag der Gebühren eines Benutzers entsprechend der ausgewählten Kriterien gleich oder größer als der angegebene Schwellenwert ist, wird dieser Brief erstellt. Nur Zahlen, Dezimalstellen dürfen verwendet werden.
      • Maximal-Betrag für Benutzer - Wenn der Gesamtbetrag der Gebühren eines Benutzers entsprechend der ausgewählten Kriterien geringer als der angegebene Schwellenwert ist, wird dieser Brief erstellt.
      • Benutzergruppe - Die Benutzergruppe, die nach Gebühren überprüft wird. Um alle Benutzergruppen auszuwählen, leer lassen.
      • Gebühreneigentümer - Die Institution/Bibliothek, die nach Gebühren übergeprüft wird. Um alle Bibliotheken auszuwählen, leer lassen. Die Auswahl einer Bibliothek konfiguriert, dass die Benachrichtigung nur gesendet wird, wenn der minimale Schwellenbetrag der ausgewählten Bibliothek geschuldet wird. Die Auswahl mehrerer konfiguriert, dass die Benachrichtigung gesendet wird, wenn der Schwellenbetrag einer der ausgewählten Bibliotheken geschuldet wird.
      • Gebührenart - Die Art der Gebühren, die überprüft werden, um den Brief zu erstellen. Freilassen, um alle Gebührenarten zu berücksichtigen. Oder wählen Sie mehrere Optionen, um mehr als eine Gebührenart zu berücksichtigen.
      • Gebühren erstellt vor (Tagen) – Dies ermöglicht die Einstellung des Profils, um den Hinweis nur dann zu senden, wenn die Gebühr länger als die angegebene Zeitdauer geschuldet wird.
      • Gebühren erstellt nach (Tagen) – Dies ermöglicht die Einstellung des Profils, um den Hinweis nur dann zu senden, wenn die Gebühr kürzer als die angegebene Zeitdauer geschuldet wird.
        Ein Bereich kann durch Einstellen der Felder Gebühren erstellt vor/nach erstellt werden. Wenn das Feld Erstellt vor auf 30 und das Feld Erstellt nach auf 50 eingestellt ist, bedeutet das, dass das Profil nur Gebühren einbezieht, die vor mehr als 30 Tagen aber vor weniger als 50 Tagen erstellt wurden.
      • Brief-Sendeformat - Ob ein E-Mail gesendet, ein Brief gedruckt oder beides gemacht wird.
      • Drucker - Der Drucker, der den Brief druckt.
    4. Klicken Sie auf Speichern.
    //doorbell.io feedback widged